Warum wir schließen

Warum schließen wir: Für die Lesefaulen, erstmal die Kurzfassung: Wir haben niemanden mehr in der Werkstatt und ohne unseren Reparaturservice können wir unseren gewohnten Standard nicht halten. Bevor ihr euch  also enttäuscht von uns abwendet, machen wir lieber Schluss.

Nun die Langfassung (für alle die es wirklich interessiert):Da ja bekanntlich das Gras auf der anderen Seite grüner ist, beschlossen unsere drei Gesellen in der Werkstatt Ende letzten  Jahres die berufliche Veränderung zu suchen. Dies für uns ohne Vorwarnung. Menschlich vielleicht verständlich, unternehmerisch ein Katastrophe. Wir stürzten  uns natürlich sofort in die Personalsuche und nutzten alle für uns sinnvollen Kanäle. Doch leider ohne Erfolg. Hier eine Randbemerkung: zum Gehaltsthema sind wir meist gar nicht gekommen, also kann auch niemand beurteilen, ob wir zu wenig geboten hätten. Nachdem uns auch unser iMow Mann gekündigt hatte, stellt sich die Frage: Was tun? Emotional eine Achterbahnfahrt. Hier nun unser Anspruch an uns: was wir machen, machen wir richtig. Mit vollem Einsatz. Ohne Kompromisse. Und können wir diesem Anspruch nicht gerecht werden, dann lieber ein Ende mit Schrecken. Und bevor wir zusehen müssen, wie enttäuschte Kunden zu den Internetriesen oder Bauhäusern abwandern, weil wir unserem Serviceanspruch nicht mehr gerecht werden, schließen wir lieber. Auch wenn’s weh tut.

 

Liebe Grüße,

Euer Schneeberger-Team

Kommentare sind geschlossen.