Anfang September fand im  Schloss Laudon eine Tagung zum Thema Blackout statt. Eingeladen war Vertreter von Polizei, Militär, Gesundheitseinrichtungen, Regierungsbehörden, Bundesländer und mehr. Dabei wurden offen die Probleme im Falle eines Blackouts angesprochen. Ein Bundesheeroffizier fasst die Situation so zusammen „Planerisch sind wir gut unterwegs, praktisch fehlen uns die Mittel.“

Wie schnell die Situation eskalieren kann, kann man in der privaten Fallstudie „Blackout im Pinzgau“ des Bundesheeroffiziers Gottfried Pausch aus dem Jahre 2016 sehen.

Weiter Infos findet Ihr hier. Heute Abend um 21:15 gibt es auf Servus-TV eine Reportage dazu. Ein Video zum Thema gibt es auch.

 

Liebe Grüße,

Euer Schneeberger-Team